Katerstimmung

Ein Mann. Viel Gin. Und weg ist die schöne Spanierin. Klingt nach Hemingway-Plot oder Costa-Cordalis-Refrain. Irgendwo dazwischen: Katerstimmung.

Und weg ist das Ziel: Max arbeitet bei einem Fernsehsender, bei dem Nachrichten News heißen. Seine Freunde haben Geld, Zeit und Frauen, er beschäftigt sich mit Paris Hilton und neugeborenen Pandas. Und dann streicht ihm sein Chef auch noch den Urlaub. Auf einer Party tröstet sich Max mit Gin – und der schönen Spanierin Ana, die ihm die letzten Sinne raubt. Am nächsten Morgen wacht er in einem fremden Bett auf. Ana ist weg, Max‘ Erinnerung auch.

Auf der Suche nach der verlorenen Traumfrau fliegt er Hals über Kopf nach Spanien. Seine besten Kumpels Lenny und Wilhelm kommen mit. Die Reise führt Max und seine Freunde an gefährliche Orte (Polizeireviere, Dealerbaracken, Germanistenkongresse) und zu mysteriösen Menschen (Gulu-Gulu-Verkäufern, Gulu-Gulu-Käufern, Schwaben). Denn als Nachrichtenredakteur kann Max den Trip nur rechtfertigen, wenn dort unten etwas passiert. Dafür muss er sorgen …

Pop-Literatur, Comedyroman, Roadmovie, Mediensatire, Liebesgeschichte, Sommerbuch – eine rasante Genre-Reise geremixt wie die 90er, ein Manifest der Generation Katerstimmung.

LeseprobeKapitel 1

Buch-Trailer Katerstimmung

Stimmen

Unsortierte Sammlung von Pressestimmen aus ausgewählten Feuilletons und bislang versehentlich falsch zugeordneten Zitaten.

»Herausgekommen ist eine bissig-unterhaltsame Gesellschaftssatire, allgemeingültiger und tiefgreifender als der Titel “Katerstimmung” vermuten lässt.«
WELT kompakt

»Womit man allerdings gar nicht gerechnet hat, ist der Witz, mit dem Reinartz seine erste Geschichte erzählt.«
Braunschweiger Zeitung

»Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß.«
Oscar Pistorius

»Ein absurd komisches Romandebüt.«
Maxi

»I did not have sexual relations with that woman.«
Erzengel Gabriel

»Ein sehr witziger Roman.«
SWR4

»Ein perfektes Strandbuch, das man schnell und mit Spaß durchlesen kann.«
Berliner Morgenpost

»My loneliness is killing me, and I, I must confess I still believe.«
König Heinrich IV. in Canossa

»Passende Lektüre für einen verkaterten Strandtag.«
Audimax

»Seit Dieter Bohlen, Lothar Matthäus und Boris Becker wissen wir: Bücher schreiben, das kann wirklich jeder Depp.«
baden.fm

»Gib mich die Kirsche.«
Adam

Hörprobe

Vita

»Nun gut, Frau Reinartz, am Schluss bleibt immer noch die Therapie«, sagte einst sein Schuldirektor. Was passiert, wenn Mütter nicht hören wollen:

Philipp Reinartz, 1985 in Freiburg geboren, studierte Theater, Film und Fernsehen, Germanistik, Geschichte, Journalismus und Design Thinking in Köln, Saragossa und Potsdam. Folgerichtig arbeitete er anschließend erst für eine Unternehmensberatung und gründete dann mit Freunden eine Firma für Smartphonespiele. Er kann sich auch sonst schwer entscheiden und ist daher deutscher und spanischer Abstammung, wohnt in Köln und Berlin und mag Grillplatten mit alles. Noch während seines Studiums schrieb er seinen Debütroman Katerstimmung, wofür er sich vier Monate in seinem Zimmer einschloss und die Wohnung in dieser Zeit nur zwei Mal verließ. Er hat bislang keinen Bestseller, Sendeplatz oder Grimme-Preis, dafür aber im Urlaub 2003 am Strand von Side Andi Brehme getunnelt.

Kontakt

Anfragen, Einladungen, Feedback, Häme, Lob, Abmahnungen, Neid, Gedichte, Sonderangebote, Beschuldigungen, Entschuldigungen, Rezensionen, Liebesbriefe, Buchungen.


* = Pflichtfeld