Vita

Philipp Reinartz, 1985 in Freiburg geboren, will immer alles. Ist darum Autor, Journalist und Kreativunternehmer. Und in der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Autoren mal im linken Mittelfeld und mal im Sturm. Es ging schon beim Studium los: Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik, Geschichte, Journalismus und Design Thinking. In Köln, Saragossa und Potsdam. Nur nichts verpassen. Er sprach Hörspiele und moderierte, arbeitete für eine Unternehmensberatung, bastelte Werbetexte, fand sich in TV-Redaktionen wieder. Als er seine Magisterarbeit schreiben sollte, schrieb er lieber erst einen Roman, der später im Rowohlt Verlag erschien.

Inzwischen hat er ein Unternehmen mitgegründet, das – wie sollte es anders sein – vieles tut. Eigene Spiele entwickeln, digital und analog, als Gamification-Agentur aber auch für Kunden arbeitet. Daneben schreibt er feuilletonistische Texte für das Süddeutsche Magazin, Zeit Magazin und Zeit Online. Mal humoristisch, mal ernst. Und apropos: Während sein Debütroman ein Humortitel war, ist im Frühjahr 2017 der erste Teil seiner Kriminalromanreihe im Goldmann Verlag erschienen. Wo das noch alles enden soll? Er weiß es nicht. Aber hat schon wieder Lust auf Neues. Und da eine anständige Autorenbiographie mit einem Goethe-Zitat enden sollte, voilà: „Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen.“

Bücher
Katerstimmung

Und weg ist das Ziel. Max arbeitet bei einem Fernsehsender, bei dem Nachrichten News heißen. Seine Freunde starten ins Leben, er beschäftigt sich mit Paris Hilton und neugeborenen Pandas. Dann lernt er Ana kennen. Auf der Suche nach der verlorenen Traumfrau fliegt er Hals über Kopf nach Spanien. Doch als Nachrichtenredakteur kann er den Trip nur rechtfertigen, wenn dort unten etwas passiert. Dafür muss er sorgen.

Ein Roadmovie quer durch Spanien, ein „sehr witziger Roman“ (SWR) und eine „bissig-unterhaltsame Gesellschaftssatire“ (Welt).

Broschiert (13,99 €)

Taschenbuch (9,99 €)

Hörbuch (14,99 €)

E-Book (9,99 €)

Die letzte Farbe des Todes

Merkwürdig kostümierte Leichen, im Nacken jeweils mit farbigem Punkt. Ein Fall für die Neunte Berliner Mordkommission, eine Sondereinheit für außergewöhnliche Fälle. Ihr Leiter: Jerusalem „Jay“ Schmitt, Polizei-Elite, international ausgebildet. Er vermutet einen Masterplan, sucht nach der Gemeinsamkeit hinter den in Szene gesetzten Morden. Langsam kommt er seinem Gegenspieler näher. Oder ist es am Ende umgekehrt?

Spannende Unterhaltungsliteratur“ (Badische Zeitung), denn „Gleich der erste Fall wird zu einem intelligent durchdachten Spiel zwischen Jäger und Gejagtem“ (BuchMarkt), dabei „Temporeich, erfrischend anders und richtig gut zu lesen“ (SR3 Krimitipp).

Goldmann Verlagsseite

Taschenbuch (9,99 €)

E-Book (8,99 €)

Fremdland-Reinartz-Goldmann-Kriminalroman
Fremdland

Peng Peng. Zwei nächtliche Schüsse ins Nichts. Zwei Schüsse, die trotzdem alles verändern. Eine junge Familie aus dem Senegal glaubt nicht mehr an das neue Leben in der Fremde. Reuelose Polizisten schlagen nie wieder über die Stränge. Und die uralte Frau in der Seniorenresidenz singt keine Lieder mehr. Berlin, Du kannst so grausam sein.

Jerusalem „Jay“ Schmitt, Leiter der Neunten Mordkommission für besondere Fälle, vermutet ein düsteres Kapitel seiner eigenen Dienststelle. Für ihn beginnt alles mit einer rätselhaften Botschaft neben einer Leiche. Und endet dort, wo die Schüsse fielen. Und wieder fallen werden?

Goldmann Verlagsseite

Taschenbuch (10,00 €)

E-Book (9,99 €)

Texte
Kontakt

Agentur

Landwehr & Cie. KG
Neue Schönhauser Straße 13
10178 Berlin
landwehr-cie.de
info@landwehr-cie.de

 

Verlag

Barbara Heinzius
Goldmann Verlag
Verlagsgruppe Random House GmbH
Neumarkter Str. 28
81673 München

 

Pressefotos

Foto-Auswahl (9,5 MB)
Copyright ® Franka Lee